Die Datenschutz-Grundverordnung kommt: Was muss ein Webseiten Besitzer wissen?

Back to Blog

Die Datenschutz-Grundverordnung kommt: Was muss ein Webseiten Besitzer wissen?

Ab 25. Mai 2018 gilt die neue Datenschutz-Grundverordnung der EU (DSGVO). Wir erklären hier kurz was Sie beachten sollten.
Eins vorab: Die pronetic GmbH ist keine Anwaltskanzlei, sondern ein IT Dienstleister. Deshalb darf die pronetic GmbH auch keine Rechtsberatung durchführen. Gerne informieren wir Sie aber über ein paar Aspekte im Zusammenhang mit der neuen DSGVO, die für Sie als Webseiten Besitzer relevant sind. Für detaillierte Informationen und rechtssichere Aussagen sollten Sie sich jedoch immer an einen Rechtsanwalt wenden.

 

Impressum und Datenschutzerklärung sind Pflichtangaben

Ob Homepage, Shop oder Blog: Impressum und Datenschutzerklärung sind Pflichtangaben für jeden Webauftritt. Im Impressum gibt man zum Beispiel an, wer der Betreiber der Website ist und wie man ihn kontaktiert. In der Datenschutzerklärung geben Sie Informationen darüber, welche Daten Sie in Zusammenhang mit Ihrer Webseite verarbeiten und speichern, sobald jemand Ihre Webseite aufruft.

 

Rechtssichere Texte von eRecht24

Wir können Ihnen keine detaillierten Informationen darüber geben, wie genau Impressum und Datenschutzerklärung aussehen sollen, aber: Wir arbeiten als Agentur mit e-recht24.de zusammen. e-recht24.de ist ein Drittanbieter, über den Sie rechtssichere Texte für Ihre Webseite beziehen können. Es gibt hier wohl auch einen kostenfreien Generator für Impressum und Datenschutz. Wie immer mit Vorsicht zu genießen!

 

Wer personenbezogene Daten verarbeitet, sollte einen AV-Vertrag mit uns abschließen

Wenn Sie als unser Kunde personenbezogene Daten verarbeiten, sind Sie verpflichtet, einen sogenannten Auftragsverarbeitungsvertrag (kurz AV Vertrag)– mit uns abzuschließen. Das besagt Artikel 28 der DSGVO. Sobald ein AV-Vertrag geschlossen ist, verpflichtet sich die pronetic GmbH Ihnen gegenüber, die Pflichten eines Auftragsverarbeiters nach Artikel 28 einzuhalten. Zum Beispiele ist ein einfaches Kontaktformular auf Ihrer Homepage eine „Verarbeitung personenbezogener Daten“.
Der Vorteil: Sollten Sie von der Datenschutzaufsichtsbehörde kontrolliert werden, können Sie den mit uns geschlossenen AV-Vertrag vorlegen.

 

AV-Vertrag ganz einfach anfordern

Ein AV-Vertrag abzuschließen klingt deutlich komplizierter, als es tatsächlich ist – zumindest bei uns. Sie können über unsere Seite https://www.pronetic.de/av-vertrag/ den Vertrag einfach und kostenlos per email anfordern. Wir senden Ihnen ein bereits unterzeichnetes Exemplar per email zu. Alles was Sie machen müssen, ist diesen Vertrag ausdrucken, die entsprechenden Kreuzchen auf den Seiten 11-13 setzen (für was der Vertrag gelten soll, bzw. welche Produkte Sie bei der pronetic GmbH nutzt) und dann mit Ihrer Unterschrift an uns zurücksenden. Der Vertrag ist mit Abgabe Ihrer Unterschrift und dem Eintreffen bei uns (digital oder postalisch) dann sofort gültig.

 

Wir arbeiten DSGVO-konform!

Die DSGVO ist keine Richtlinie, sondern eine Verordnung! Wie alle Unternehmen ist auch die pronetic GmbH ab dem 25. Mai 2018 verpflichtet, sich an die DSGVO zu halten.
Wir möchten versichern: Wir haben die nötigen Maßnahmen und Vorbereitungen bereits getroffen, um auch langfristig datenschutzkonform zu sein. Wir setzen zu 100% auf deutsche Dienstleister und Partner / Kooperationen. Alle unsere Partner und Dienstleister richten sich, ebenfalls wie wir, nach den strengen Vorgaben und Anforderungen der DSGVO!

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Datenschutz und zur Auftragsverarbeitung können wir gerne individuell über Ihre Firma bzw. Webseite absprechen!
Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Share this post

Back to Blog